2017 R1

BegriffePermanenter Link zu dieser Überschrift

Nachfolgend finden Sie Erklärungen für in diesem Dokument verwendete Begriffe.

  • Doppelklick
    Wenn Sie die linke Maustaste zweimal rasch aufeinanderfolgend betätigen, führen Sie einen Doppelklick aus (die dazu notwendige Geschwindigkeit ist abhängig von den Einstellungen Ihres Betriebssystems).
  • Drag-and-drop
    Der Begriff Drag-and-drop bezeichnet die Möglichkeit, Objekte von einem Ort an einen anderen zu verschieben. Dazu klicken Sie zuerst auf das Objekt und halten die Maustaste gedrückt. Bewegen Sie den Mauszeiger (mit gedrückter Maustaste) an die Stelle, an die Sie das Objekt verschieben wollen. Lassen Sie die Maustaste dort wieder los. Das Objekt wird an dieser Stelle eingefügt (wenn es eingefügt werden darf).
  • Fokus
    Wenn in grafischen Benutzeroberflächen Elemente fokussiert sind, werden entsprechende Benutzereingaben (z. B. Tastatureingaben) auf diesen Elementen ausgeführt. Üblicherweise kann der Fokus an einer anderen Farbgebung, an einer Umrandung bzw. an einem blinkenden Cursor erkannt werden.
  • Klick
    Wenn Sie die linke Maustaste einmal betätigen und wieder loslassen, führen Sie einen Klick aus.
  • Kontextmenü
    Ein Kontextmenü bietet die Befehle an, die im aktuellen Zusammenhang sinnvoll sind. Üblicherweise erreichen Sie das Kontextmenü durch einen Rechtsklick auf ein Objekt, das Sie bearbeiten möchten. Über die Tastatur kann das Kontextmenü des fokussierten Elements mit der Kontextmenütaste bzw. mit der Tastenkombination Umschalttaste + F10 geöffnet werden.
  • Markieren
    Um ein Objekt auszuwählen (etwa um einen Befehl darauf ausführen zu können), klicken Sie auf das Objekt. Über die Tatstatur können Objekte mit den Tasten Aufwärts und Abwärts ausgewählt werden.
  • Menü
    Ein Menü stellt Befehle zu einem bestimmten Bereich zur Verfügung. Sie erreichen die Befehle durch einen Klick auf das Menü. Menüs befinden sich in der Menüleiste.
  • Menüleiste
    Die Menüleiste enthält die einzelnen Menüs (z. B. „Bearbeiten“). Zusätzlich werden verschiedene Schaltflächen angezeigt, die für einen schnellen Zugriff sorgen.
  • Objekt
    In Fabasoft Folio arbeiten Sie mit Objekten. Objekte speichern unterschiedliche Arten von Information. Die Art der Information, die ein Objekt speichern kann, hängt von dessen Typ ab. Für unterschiedliche Arten von Inhalten stehen unterschiedliche Objekttypen zur Verfügung (etwa der Typ Microsoft Word-Dokument).
  • Portal
    Ihre gesamte Arbeitsumgebung wird in einem Portal dargestellt. Dieses Portal besteht aus einzelnen Portalseiten (z. B. „Home“, „Konto“ usw.).
  • Portalseite
    Eine Portalseite fasst zusammengehörende Inhalte eines Portals auf einer Seite zusammen. Beispielsweise enthält die Portalseite „Aufgaben“ alle Aktivitäten, die einem Benutzer zugeordnet sind.
  • Rechtsklick
    Wenn Sie die rechte Taste Ihrer Maus einmal betätigen, führen Sie einen Rechtsklick aus. Rechtsklicks dienen häufig dazu, an der jeweiligen Position ein Kontextmenü zu öffnen.
  • Registerkarte
    Über Registerkarten werden Informationen und Eingabefelder auf hintereinanderliegenden Seiten dargestellt (vergleichbar mit den Registerkarten einer Kartei). In Fabasoft Folio sind beispielsweise die Informationen und Felder im Attributeditor auf Registerkarten aufgeteilt (bei Microsoft Word-Dokumenten etwa stehen Registerkarten wie „Datei“ und „Versionen“ zur Verfügung).
  • Schaltfläche
    Schaltflächen sind grafische Steuerelemente zum Ausführen von Befehlen. Eine Schaltfläche kann durch einen Klick oder durch Betätigen der Leertaste bzw. Eingabetaste gedrückt werden.
  • Suchfeld
    Das Suchfeld steht in der Menüleiste zur Verfügung, wenn in der aktuellen Objektliste Objekte hinzugefügt werden können. Im Suchfeld kann eine Schnellsuche nach bestehenden Objekten durchgeführt werden.
  • Tastenkombination
    Tastenkombinationen dienen dazu, über gleichzeitig (oder aufeinanderfolgend) gedrückte Tastenabfolgen Funktionen des Betriebssystems oder eines Programms direkt aufzurufen. In Fabasoft Folio stehen verschiedene Tastenkombinationen zur Verfügung. Eine Übersicht über die verfügbaren Tastenkombinationen wird angezeigt, wenn Sie die Tastenkombination Strg + Umschalt-Taste + F8 verwenden.
  • Typ (Objektklasse)
    Der Typ bestimmt, über welche Metadaten (Eigenschaften) und Methoden ein Objekt verfügt. Beispielsweise bestimmt der Typ Microsoft Word-Dokument, dass Objekte dieses Typs Microsoft Word-Dokumente enthalten können.
  • Verknüpfung
    Eine Verknüpfung ist ein Verweis auf ein Objekt. Die Verwendung von Verknüpfungen ermöglicht, ein Objekt nur einmal physikalisch zu speichern und an mehreren Orten verfügbar zu machen.
  • Webbrowser
    Ein Webbrowser (z. B. Microsoft Internet Explorer oder Mozilla Firefox) ist ein Programm, um Informationen aus dem Internet über eine Adresse aufrufen und betrachten zu können.
  • Zwischenablage
    Die Zwischenablage ermöglicht den einfachen Datenaustausch zwischen Programmen oder verschiedenen Anwendungsbereichen innerhalb einer Anwendung. Dazu werden die Daten üblicherweise über den Befehl „Kopieren“ oder „Ausschneiden“ in die Zwischenablage kopiert und durch den Befehl „Einfügen“ an der gewünschten Stelle eingefügt.