Fabasoft Folio ClientPermanenter Link zu dieser Überschrift

Der Fabasoft Folio Client bietet Ihnen folgende neuen Möglichkeiten.

BenutzeroberflächePermanenter Link zu dieser Überschrift

Durch einen Klick auf das Benachrichtigungssymbol des Fabasoft Folio Clients gelangen Sie zur Übersicht über die zuletzt verwendeten Dokumente.

  • Kopfzeile
    Wenn Sie mit mehreren Installationen arbeiten, können Sie über die Kopfzeile zwischen diesen wechseln. Durch einen Klick auf das Fragenzeichen, wird der Support-Dialog geöffnet. Über das Zahnradsymbol gelangen Sie zu den weiterführenden Optionen.
  • Fußzeile
    In der Fußzeile können Sie die Synchronisierung erstmalig starten bzw. sehen Sie den aktuellen Status der Synchronisierung. Durch einen Klick auf den Synchronisierungsstatus können Sie die Synchronisierung pausieren.
  • Dokumentübersicht
    Die offenen, zuletzt bearbeiteten, umbenannten, heruntergeladenen bzw. hochgeladenen Dokumente werden chronologisch angezeigt. Tritt ein Fehler beim Synchronisieren auf, wird die betroffene Datei mit einem roten Hintergrund dargestellt.
    Über das Kontextmenü des jeweiligen Dokuments können Sie
    • bei einem synchronisierten Dokument den Windows Explorer öffnen,
    • den Fabasoft Folio Webclient mit dem Dokument öffnen bzw.
    • den Link auf das Dokument in die Zwischenablage kopieren.

Fabasoft Folio Client auf UbuntuPermanenter Link zu dieser Überschrift

Der Fabasoft Folio Client ist nun auch auf Ubuntu verfügbar. Somit können Sie auch unter Ubuntu bequem über das Benachrichtigungssymbol Einstellungen treffen und die zuletzt verwendeten Dokumente anzeigen.

TastaturbedienungPermanenter Link zu dieser Überschrift

Der Fabasoft Folio Client lässt sich vollständig mit der Tastatur bedienen. Wenn Sie das Benachrichtigungssymbol fokussieren, gelangen Sie mit der Leertaste in die Dokumentenübersicht der zuletzt verwendeten Dokumente. Tabulator und Pfeiltasten dienen zur Navigation. Das Kontextmenü zu den einzelnen Einträgen können Sie über die Menütaste öffnen.

SynchronisierungPermanenter Link zu dieser Überschrift

Die Synchronisierung von Dokumenten mit dem lokalen Dateisystem bietet folgende neue Möglichkeiten:

  • Die für die Synchronisierung verwendete Bandbreite kann im Optionen-Dialog des Fabasoft Folio Clients eingeschränkt werden.
  • Falls sich in einem Ordner nicht synchronisierte Dokumente befinden und Sie den Kontextmenübefehl „Folio Ordner“ > „Lokale Dateien entfernen“ ausführen, werden Sie darauf hingewiesen. Bei erneutem Ausführen des Kontextmenübefehls werden die nicht synchronisierten Dokumente entfernt und zur Sicherung unter \Users\<user>\Documents\My Recovered Documents abgelegt.
  • Falls Sie den Download einer zu großen Datei abbrechen möchten, können Sie am übergeordneten Ordner den Kontextmenübefehl „Folio Ordner“ > „Lokale Dateien entfernen“ ausführen.
  • Auf Apple macOS ist es möglich Dateien mit einem Tag zu versehen. Bei Verwendung des Fabasoft Folio Ordners werden Tags nun auch synchronisiert.
  • Beim Synchronisieren von Dokumenten bzw. Ordnern in das Dateisystem werden Verknüpfungen berücksichtigt. Jede Dokument-Verknüpfung wird als vollständige Datei synchronisiert und Änderungen werden an allen Stellen nachgezogen. Zusätzlich wurde die Statusanzeige des Fabasoft Folio Clients erweitert.

Hinweis: Falls Sie noch die alte Synchronisierung nutzen, muss der Folio Ordner neu erstellt werden. Beim erstmaligen Synchronisieren mit der aktuellen Version, wird ein entsprechender Hinweis angezeigt. Bei der Aktualisierung wird der bestehende Folio Ordner mitsamt allen Inhalten gelöscht. Sichern Sie daher alle nicht synchronisierten Dateien bevor Sie die Aktualisierung bestätigen.

LAN-SynchronisierungPermanenter Link zu dieser Überschrift

Standardmäßig erfolgt die Synchronisierung mit Fabasoft Folio. Alternativ können Sie auch die LAN-Synchronisierung aktivieren.

Wenn sich Daten in Fabasoft Folio ändern, werden zuerst alle Folio Ordner im lokalen Netzwerk kontaktiert, ob die geänderten Daten bereits lokal vorliegen. Ist dies der Fall, werden die Daten über das LAN synchronisiert und nicht über die Folio-Installation. Die Sicherheit ist in beiden Fällen durch Verschlüsselung gewährleistet.

Um die LAN-Synchronisierung nutzen zu können, müssen Sie diese aktivieren:

  1. Öffnen Sie das Kontextmenü des Fabasoft Folio Benachrichtigungssymbols und klicken Sie auf „Optionen“.
  2. Auf der Registerkarte „Bandbreite“ können Sie die LAN-Synchronisierung aktivieren.
    • Die LAN-Synchronisierung sollte nur in vertrauenswürdigen Netzwerken verwendet werden.
    • Stellen Sie unter Microsoft Windows sicher, dass das Netzwerk vom Typ „Domänennetzwerk“ bzw. „Privates Netzwerk“ (Netzwerk- und Freigabecenter) ist. Andernfalls können Sie die LAN-Synchronisierung nicht aktivieren.
    • Unter macOS können Sie die LAN-Synchronisierung für das aktuelle Netzwerk aktivieren.

Hinweis:

  • Die Clients müssen sowohl mit dem LAN (gleiches Subnetzwerk) als auch mit Fabasoft Folio verbunden sein.
  • Für die Kommunikation wird der TCP-Port 17096 und die IP-Multicast-Adresse 224.0.0.202 bzw. ff02::1 (lokales Subnetzwerk) verwendet. Gegebenenfalls müssen entsprechende Einstellungen in der Firewall getroffen werden. Sollten Sie Probleme mit der LAN-Synchronisierung haben, wenden Sie sich bitte mit diesen Informationen an Ihren Netzwerkadministrator.

Administration des Fabasoft Folio ClientsPermanenter Link zu dieser Überschrift

Als Windows-Administrator können Sie die Optionen des Fabasoft Folio Clients für Ihre Benutzer zentral festlegen. Dazu kann für jede Einstellung im Optionen-Dialog ein entsprechender Registry-Wert definiert werden.

Nähere Informationen finden Sie im White Paper „Fabasoft Folio Client“.

Zusätzliche VerbesserungenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Der Fabasoft Folio Client bietet zusätzlich folgende neue Möglichkeiten:

  • E-Mails können direkt aus IBM Notes per Drag-and-drop in Fabasoft Folio abgelegt werden. Alternativ kann der Menübefehl „Aktionen“ > „E-Mail hochladen (Fabasoft Folio)“ verwendet werden.
  • Der Fabasoft Folio Client für Apple macOS bietet zusätzlich den Kontextmenübefehl “Folio-Kalender öffnen”. Dadurch kann die Verbindung zum Folio-Kalender ohne manuellen Konfigurationsaufwand sehr einfach hergestellt werden.
  • Archive im 7z-Format können mit dem Drittprodukt 7-Zip direkt aus Fabasoft Folio geöffnet werden. Als Vorschau steht analog zum ZIP-Format das Inhaltsverzeichnis des Archivs zur Verfügung.
  • Dokumente können direkt von einer Folio- bzw. Private-Cloud-Installation mit „Kopieren und Einfügen“ in Fabasoft Folio abgelegt werden.